Aus dem Schulleben 2019

Nach den erfolg­reichen Er­geb­nis­sen des Regional­ent­scheids traten unsere Teil­nehmer bei "Ju­gend de­battiert" im Kieler Land­tag an. Es ging um Kli­schees im Po­lit­busi­ness , Frei­tags­de­mon­stra­tio­nen, Gen­der­fragen und na­türlich um den ein­ge­wander­ten  Grau­rock. Zum Bericht von Anna unter...

Vom 08. bis 10. März trafen sich Mu­siker und Mu­siker­innen der Kaiser-­Karl-Schule im Wald­heim am Brahm­see, um sich auf das Schul­kon­zert am 16. Mai vor­zube­reiten und ein­fach so Musik zu machen. Mit dabei waren der Mittel­stufen- und Ober­stufen­chor, das Orchester und die Schul­band. Be­gleitet wurden wir von unseren Musik­lehrerinnen, teil­weise mit familiärer Un­ter­stützung sowie Frau Seeger und Herrn Skudelny, der ge­mein­sam mit Joris aus der Foto-AG meis­tens mit der Kamera zu sehen war.

Am vergangenen Donners­tag, den 28.3.19, trat Mona aus der 6c in Neu­münster beim Be­zirks­wett­bewerb im Vor­lesen an - und über­zeugte die Jury mit ihrer Dar­bietung aus "Rico, Oscar und das Herz­gebreche" sowie beim spon­tanen Vor­tragen eines unbe­kannten Textes. Zu­sammen mit der zweiten Erst­platzier­ten darf Mona sich nun in Juni auf Landes­ebene mit anderen Vor­lese-­Künst­lern Schles­wig-­Hol­steins mes­sen. Den Be­richt von Gunda Meyer im Holsteinischen Courier lesen Sie hier.

Was bisher ge­schah: Nach­dem Figaro, unser spa­nischer Hair­stylist, dem Gra­fen zu sei­ner Rosina ver­holfen hat, will er nun selbst bei der Kammer­zofe Susanna zum Zuge kom­men. Und auch sie will ja den Barbier von Sevilla. Dass es aller­dings in Mozarts Sequel jede Menge Ver­wicklun­gen und In­trigen auf dem Weg zur Ehe­schließung zu über­stehen gibt, er­fuhren die Oberstufen­schülerin­nen und -schüler bei ihrem Be­such in der Hamburger Staat­soper.

Von zukünfti­gen Sex­tanern bis zum Abi­tur­jahr­gang von 1952 reichte die Alters­spanne der Be­sucher in der Aula. Der ver­kaufs­of­fene Sonn­tag bot am 31.03.19 eini­ges unter dem Mot­to "Wenzel Hablik - Der bun­te Vo­gel von Itze­hoe" und auch wir hat­ten die Aula zur Gale­rie um­funktio­niert. Neben Habliks Wand­ge­mälden gab es Not­geld, Radierungen und na­tür­lich auch Schü­ler­ar­beiten zu sehen. Eine tolle Idee vom Stadt­manage­ment und dem Hablik-Mu­seum!

Archiv