„I want to fly away!“

Das klingt illegal? Inzwischen ja. Glücklicher­weise war das vor kurzem noch anders. So konnten wir dieses Jahr noch, zwei Wochen bevor alle Schulen geschlossen und Veran­staltungen verboten wurden, drei Tage lang gemein­sam am Bad Segeberger See proben, tanzen, Karten spielen, spazieren gehen und uns morgens von Finns riesigen Bluetooth-Box aus den Betten schmeißen lassen: „Guten Morgen Sonnen­schein!“

Auch wenn keins der geplanten Konzerte stattfinden konnte, freuen wir uns umso mehr, dass dieses Wochen­ende noch möglich war und wir alle übermüdet, aber gesund zurück­gekommen sind. Es wird sie wieder geben, eine Zeit mit Musik, Gesang, dicht gedrängten, tanzenden Menschen, vielleicht schon nächstes Frühjahr. Wir geben die Hoffnung nicht auf!

Zurück