"Urwaldkartons" nach  Henri Rousseau aus der Quarta

School’s out for summer

Liebe KKS-Schul­gemein­schaft,

Die Sommer­ferien be­gin­nen und wir wün­schen der ge­samten KKS-­Schul­ge­mein­schaft – Schüler­innen und Schü­lern – Eltern – Lehrer­innen und Lehrern – eine er­hol­same, sonnige Zeit! Gerade nach diesen un­ruhigen, nerven­aufreiben­den Co­rona-Mo­naten müs­sen wir alle unsere Ak­kus wieder auf­laden. Diese Som­mer­ferien sol­len un­belas­tet sein; vor al­lem sol­len sie ohne Angst sein, irgend­etwas Ent­scheiden­des ver­säumt zu ha­ben oder mit Lücken ins nächste Schul­jahr zu starten. Falls es solche Lücken ge­ben sollte, wer­den wir uns diesen ge­meinsam mit voller Kraft nach den Ferien wid­men: ne­ben dem dann regu­lären Präsenz­unter­richt z.B. auch in den üb­lichen Stütz­kursen, den be­treu­ten Haus­auf­gaben­stunden, den Inten­sivierungs­stunden, der DaZ-Förderung, der Methoden­woche im Sep­tember etc.

Für die­jenigen, die zu­sätzlich zur Er­holung im Som­mer noch kon­kreten fach­lichen Be­darf und Va­kanzen haben, bie­ten un­sere Lehr­kräfte nach Ab­sprache na­türlich weiter­hin Ma­terial und Unter­stützung über die be­kannten digitalen Räume an. Auch un­sere SchülerPauker-Platt­form bietet sich für Schü­ler und Pauker an, indi­vi­duelle Nachhilfe­mög­lich­keiten an­zubiet­en oder zu suchen.

Unsere Schul­sozial­arbei­terin Petra Scharfen­berg ist in der ersten (29.06. – 03.07.) und letz­ten (03.08. – 07.08.2020) Ferien­woche über Handy oder per Mail er­reichbar. Die Kontakt­daten findet ihr/ finden Sie auf dem DSB oder hier.

Ab­schließ­end möch­ten wir allen Schüler­innen und Schülern für ihr vor­bildlich­es und verant­wortungs­volles Handeln, was den eigenen und den Schutz anderer an­geht, danken. Nach den Ferien sehen wir uns hoff­ent­lich er­holt und ge­sund wieder. Über unsere Home­page werden wir recht­zeitig über die Ge­ge­ben­heiten beim Schul­start am 10.08.20 infor­mieren.

Beste Grüße und bleibt/­ blei­ben Sie ge­sund!

 

P.S.: Alle Neunt­klässler kön­nen sich hier schon mal über den der­zeitigen Pla­nungs­stand für den kom­menden E-Jahr­gang in­for­mieren. Und auch unsere Berufs­be­raterin Claudia Heinrich steht allen Schülern und Eltern für Be­ratungs­ge­spräche zur Ver­fügung!

 

Aus dem Schulleben 2019

Die 9 b zündet Lichter an

Es begab sich aber zu der Zeit ... da hun­dert­tausende Men­schen Briefe schrei­ben und beim Amnesty-Brief­marathon mit­machen: Sie schreiben Briefe für Men­schen in Not und Gefahr – adressiert an Re­gierungen, um Un­recht zu be­enden, und an be­drohte Men­schen, um ihnen Soli­darität zu zeigen.

Das traditionelle Weih­nachts­singen wurde in die­sem Jahr an zwei Tagen durch­ge­führt, denn erst­malig fand es nicht nur für die Klas­sen 5 und 6, sondern auch für die Jahr­gänge 7 - 9 statt.

Und wieder ein­mal war es ein gelun­genes Völker­ball-Turnier. Auch wenn ei­nige sicher­lich traurig waren, die Stim­mung war per­fekt, die Spie­le eng und die Fair­ness stand im Vor­der­grund. Dank der Unter­stützung der Schieds­richter aus dem E und Q1 Jahr­gang gab es auch keine Diskus­sionen über die Spiel­ausgänge.

Dialog P – ein begehr­tes Projekt an Schulen, bei dem Schüler die Möglich­keit bekommen, sich mit Politikern auf Landes­ebene an einen Tisch zu setzen und mit diesen disku­tieren zu können.

Entlang des 8. Längen­grades be­gab sich un­ser kom­pletter E-Jahr­gang auf Welt­reise. Die Reise führte uns zu­nächst über die Schweizer Alpen nach Sardinien und schließ­lich in die Hitze der Sahel­zone und die drücken­de Schwüle im tro­pischen Kamerun. Bei klir­render Kälte in der Ant­arktis konn­ten wir an einer Schnee­expedition teil­nehmen und schlen­derten an­schließend am Strand von Samoa.