Sextaneranmeldung

Bitte hier 'lang ...

Aus dem Schulleben

Vor den Herbstferien besuchten uns die bos­niakischen und ser­bischen Jungen und Mäd­chen aus Bosnien-Herze­gowina. Nun laufen die Vor­be­reitungen für den Gegen­besuch unserer neun­zehn­köpfigen Schar, der im Mai statt­findet. Wir freuen uns auf Sarajevo und Mostar, auf die viel­fältigen kulturel­len Ein­drücke, die sich aus der osmanischen und habsburgischen Ge­schichte her­leiten. Sehen Inne­halten an­ge­sichts der schmerz­lichen jüngeren Ge­schichte ent­gegen. Freuen uns auf Mokka und Ćevapi und am meisten na­türlich auf das Wieder­sehen mit unseren Aus­tausch­partnern.

Weiterlesen...

Der Abiturjahrgang lädt herzlich am 17.12.2019 um 19.30 Uhr zum Spen­den­abend in die Aula ein. Es wird ein bun­ter Abend mit viel Mu­sik und krea­tiven Bei­trägen. Snacks und Ge­tränke sorgen zu­sätzlich für eine Stei­gerung des leib­lichen Wohls. Kosten­lose Platz­kar­ten sind im Sekre­tariat er­hältlich.

"Fresh macht Flirten ein­fach mehr Spaß. Den ersten Ein­druck, den wir von je­man­dem haben, ist nun mal das Äußere." Dominik Bloh spricht an diesem Vor­mit­tag zu den Mäd­chen und Jun­gen der 8. und 9. Klas­sen von den ein­fachen Dingen, wie zum Bei­spiel sich frisch machen zu kön­nen. Und von Würde. Et­was, das man schnell ver­lieren und ab­erkannt be­kommen kann. 11 Jahre lang war eine Bank im Ham­burger Park Fiction „Unter Pal­men aus Stahl“ sein Zu­hause. So lautet auch der Titel seines Buches, welches an die­sem Vor­mittag allen­falls ein Anker ist, denn dies ist keine ge­wöhnliche Lesung.

Dreimal im Jahr tagt das Landes­schülerpar­la­ment der Landes­schüler­ver­tretung. Eine Sitzung davon fin­det im Kieler Land­tag statt, die anderen beiden in Schu­len. Wir freuen uns, heute und am mor­gigen Sams­tag die Dele­gierten an der KKS be­güßen zu können. Herz­lich will­kommen und ein er­folg­reiches Schaffen!

Aus Marvels Avengers kennt man sie: Thor oder den listi­gen Loki. Und der Plot mit dem einen Ring, sie alle zu knech­ten, aus dem Herrn der Ringe. Im theater itzehoe ging es mit Frauke Scheune­mann, ihrem jugend­lichen Helden Henry Smart und unseren Quin­tanern an diesem Freyas Tag zu­rück zu den Ur­sprüngen des Sagen­stoffs. Aller­dings in ei­nem witzi­gen, jetzt­zeitigen Aben­teuer, in das Henry stolpert, als er im (eher stink­lang­weiligen) Bayreuth seine Lieb­lings­pizza bestellt. "Was zur Hel, geht da ab!?"